Kategorien

BISHER

WAS BISHER GESCHAH:

Richard Wagner-Illustrationen, Karikaturen und Cartoons von Schwarwel, veröffentlicht u. a.: Oper Leipzig Magazin, Die Zeit, Leipziger Volkszeitung, Journal des Richard-Wagner-Verbandes Leipzig e. V., CULTurmag.de und l-iz.de

wag-material.fh11

sv+wagner-portrait wag-vhs-tease-geleit2

ansicht-oper-wagn-siegf-schw  oper-wagn-haelfte-cmyk.fh11

ansicht-oper-wagn-essen-schwmauli011-wagner350

2010_03_22_2_schwarwel

sv-liz023-mendelwagner

 

Comic Schwarwel „Schweinevogel – Wagner á la Doof!“ (Glücklicher Montag 2010)

sv3-cover410x600sv3-leseprobe1-72

Schwarwel
“Wagner, Schweinevogel und so”
Eine Ausstellung über das Phänomen Richard Wagner, den Tiefgang in der Hochkultur und weiteres gefährliches Halbwissen

sv-vhs-wagner-col

Unter der Schirmherrschaft von Leipzigs Bürgermeister für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule Thomas Fabian

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Leipzig und der Volkshochschule Leipzig

Iron Doof liebt seine Arbeit, eine aufgeräumte Küche, seine Begonie … und Wagner! Stundenlang kann er sich in den klang- und wortgewaltigen Welten des geborenen Leipzigers verlieren – nach der Arbeit, versteht sich. „Der Ring des Nibelungen“ ist von ihm im Handumdrehen entschlüsselt. Und das war gar nicht mal so schwer! Das kann sogar Schweinevogel verstehen, obwohl der sonst eher zu Pizza und Spielekonsole neigt. Deshalb gibts auch gleich noch einige Lektionen mehr. Denn mit Beethoven, Schiller oder Busch gibt es ein weites Feld von Hoch- und Nichtganzsohochkultur zu ergründen!

Nieder mit dem gefährlichen Halbwissen, aber HOSSA! Zum Auftakt des Richard-Wagner-Fest 2010 präsentieren der Richard-Wagner-Verband Leipzig und das Studio Glücklicher Montag die Ausstellung „Wagner, Schweinevogel und so …“.
In der Volkshochschule Leipzig bringen uns Schweinevogel und seine Freunde ihre – nicht durch schnöde bildungsbürgerliche Konventionen verkorkste – Sicht auf Richard Wagner und weitere deutsche Kulturikonen bei.
(Auch für Doofe geeignet!)

sv-vhs-fly107x150.fh11 sv-vhs-fly107x150.fh11

DIE FAKTEN

Wagner, Schweinevogel und so …
Eine Ausstellung über das Phänomen Richard Wagner, den Tiefgang in der Hochkultur und weiteres gefährliches Halbwissen

Natürlich gibt es auch niegelnagelneue Werke zu bestaunen!

Ausstellung: 19. Mai bis 30. Juli 2010
Volkshochschule Leipzig, Löhrstr. 3-7, 04105 Leipzig

Vernissage: 19. Mai 2010, 20:00 Uhr
Es sprechen Thomas Fabian (Leipzigs Bürgermeister für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule) und Thomas Krakow (Vorsitzender des Richard-Wagner-Verband Leipzig)
In Anwesenheit des Künstlers Schwarwel

wag-material.fh11wag-material.fh11

wag-material.fh11wag-material.fh11

„Wagner für Doofe“
Schweinevogel und seine Freunde erklären das Phänomen Richard Wagner – Eine Ausstellung mit Werken von Schwarwel und Christian von Aster

sv-wagner1-cmyk-hires-pk

“Immer wenn ich Wagner höre, bekomme ich Lust, in Polen einzumarschieren.” Woody Allen, Regisseur
“Wer wagt, gewinnt!” Iron Doof, Freund von Schweinevogel und Begonien-Experte
“Wag- … wer?” Anonymer Vertreter der bildungsfernen Schichte

Richard Wagner: ein großer Komponist, ein ruhmsüchtiger Außenseiter, ein antisemitischer Wirrkopf – ein Phänomen, das immer wieder neu erkundet werden will. Zum Beispiel von Schweinevogel, seinem Kumpel Iron Doof und ihren Freunden. Sie erzählen Geschichten rund um und mit Richard Wagner, beantworten Fragen, die in Bayreuth niemand zu stellen wagt, und liefern (in Kürze) das umfassende A-bis-Z-Kompendium zum streitbaren Mythos.

Nicht zu kurz kommen dabei natürlich dicke Frauen, Tristan und Isolde, das Schmuckgeschäft im Frühmittelalter, Mord und Totschlag, Inzest in Bayreuth, der Knilch mit dem Oberlippenbärtchen, Surfen mit dem Vietcong, Wartburg, Rhein, Triumph, Wahnsinn sowie wallende Nebel und Gewänder.

In Szene gesetzt wird dies vom charismatischen Kultautor Christian von Aster und Leipzigs berühmtesten Comiczeichner Schwarwel (sowie vielen weiteren Mitstreitern).

Wagner für Doofe – die Ausstellung
28. Februar bis 31. März 2008, Moritzbastei Leipzig

Wagner für Doofe – die Ouvertüre
28. Februar 2008, 20:30 Uhr, Moritzbastei Leipzig

CHRISTIAN VON ASTER liest aus den gehangenen Werken, SCHWARWEL assistiert mit seiner ehernen Triangel. Danach wird von einer Laienspielgruppe des Grünauer Sprachlosenvereins der komplette “Ring der Nibelungen” aufgeführt. Im Anschluss: Götterdämmerung mit SPEEDMÖIK, dem Erzorchester der Liebe.

Be Sociable, Share!